Konsul Bernd Jorkisch zieht auf der BeltCup-Wirtschaftskonferenz Bilanz. Foto: Ingrid Riis

Das dänisch-deutsche Wirtschaftsforum, das im Rahmen des BeltCup in Lübeck am Samstag, 9. Juli, von 9.00 bis 11.45 Uhr am Stadion Lohmühle stattfindet, wird sich mit den Themen Innovation und Nachhaltigkeit in der Fehmarnbelt-Region beschäftigen.

"Wir freuen uns, dass eine Reihe von dänischen und deutschen Geschäftsleuten bereit ist, an den Podiumsdiskussionen des Wirtschaftsforums teilzunehmen. Das Forum trägt zum wichtigen Dialog bei sowie zu der Vernetzung über den Fehmarnbelt hinweg, welche für die künftige Entwicklung einer gemeinsamen dänisch-deutschen Region zum Wohle des weiteren Wachstums so wichtig ist", sagt Stig Rømer Winther, Geschäftsführer der Entwicklungsorganisation Femern Belt Development, die die Konferenz in Zusammenarbeit mit dem Hansebelt e.V. organisiert.

Was wir voneinander lernen können

Neben Innovation und Nachhaltigkeit wird die Konferenz auch Themen wie Unternehmensgründungen und Zusammenarbeit in der Fehmarnbelt-Region beinhalten. Darüber hinaus wird auch das Thema „Was können Deutsche und Dänen voneinander lernen?“ in den Mittelpunkt gestellt werde.

Anmeldungen für das Wirtschaftsforum:

Senden Sie eine E-Mail an Camilla Nordstrøm: camilla@femerninfo

Weitere Informationen finden Sie auf:

BeltCup-Website

Programm der Wirtschaftskonferenz:

Samstag, 9. Juli 09.00-11.45 Uhr am Stadion Lohmühle

Moderation: Dr. Can Özren, IHK zu Lübeck

Begrüßung

Dr. Astrid Bednarski, Vorstandsvorsitzende HanseBelt e.V.

Stig Rømer Winther, Geschäftsführer Femern Belt Development

Podium I:

Innovation und Nachhaltigkeit in der Fehmarnbelt-Region – Chancen oder Sorgen?

Birger Hansen, Regionsgeshäftsführer GSV Materieludlejning A/S, Dänemark, Britta K. Stenholt, CEO, STARK Group, Dänemark, Prof. Norbert Aust, Präses Handelskammer Hamburg, Matthias Belke, Präsident IHK zu Schwerin

Hagen Goldbeck, Präses IHK zu Lübeck

Start-Up-Unterstützung und Kooperation in der Hansebelt-Region

Podium II:

Gewappnet für die Herausforderungen von morgen. Was können Deutsche und Dänen voneinander lernen?

Carsten Bliddal, Honorarkonsul des Königreiches Dänemark, Inhaber Skanbo Möbelhandels GmbH, Oliver Wittstock, Stv. Geschäftsführer GRUNDFOS Pumpenfabrik GmbH, Werner Frenz, Dräger AG, Vertriebsleiter Skandinavien, Jens-Henrik Stilhoff Nicolaisen, Präsident Deutsch-Dänische Handelskammer/ZÜBLIN A/S Technical Director, CEO Subdivision Scandinavia, Dr. Astrid Bednarski, Vorstandsvorsitzende HanseBelt e.V., Geschäftsführerin Inlingua Sprachcenter Lübeck

Schlusswort:

Konsul Bernd Jorkisch, Vorstand HanseBelt e.V.